Natura Magica

Willkommen in einer Welt voller Magie, Fantasy und Abenteuern. Natura Magica ist eine Schule zum erlernen der Elementarmagie. Als einfache Schüler beginnend, schreibst du dich hoch bis zu einen wahren Abenteurer.
 
StartseiteNatura MagicaKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die vier Elementarquellen
Fr 10 Nov 2017, 07:42 von Yuuto

» Geschichten aus der Vergangenheit
Mo 09 Okt 2017, 21:01 von Yumi

» Urlaub am Meer (Special)
Mo 17 Apr 2017, 23:12 von Yumi

» Geheimnisvolle Lichter zusammenfassung.
Di 24 Jan 2017, 20:06 von Korei

» Engelskuss
Fr 20 Mai 2016, 21:12 von Gast

Umfrage
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
KalenderKalender
Besucherzähler
Besucherzähler für Homepage gibt es hier

Austausch | 
 

 Leitfaden und Hilfe für ein gelungendes RPG

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Admin
Admin
Admin


Anzahl der Beiträge : 13
Anmeldedatum : 28.06.12

BeitragThema: Leitfaden und Hilfe für ein gelungendes RPG   Mo 20 Aug 2012, 23:06

Gegrüßt seid ihr, die ihr das erste Mal mit Rollenspiel in Berührung kommt oder ihr, die ihr euch einfach noch einmal die Regeln durchlesen wollt.

Die folgenden Regeln und Hinweise sind keine Vorschriften, aber man sollte sich dennoch daran halten, wenn man gemeinsam ein schönes Gesamtwerk gestalten will.
Grundlagen des RPGs, die unabkömmlich und damit immer einzuhalten sind, habe ich fett markiert.

Ich muss gestehen, dass diese Anleitung jetzt sehr umfangreich ausfällt und ich von niemand erwarte, dass er sie nach dem ersten Lesen fehlerfrei umsetzen kann. Aber Fehler sind da um gemacht zu werden denn auch aus ihnen lernt man. Wenn man euch auf eine Verfehlung hinweist, versucht daraus zu lernen und fragt im Zweifelsfall nach wie man es hätte besser lösen können.



Was ist „RPG“?

Mit RPG kürzt man „RolePlayingGame“ ab. Man kann es mit „Rollenspiel“ übersetzen.


Doch was ist ein Rollenspiel?

Um einen ersten Überblick zu gewinnen kann man den Vergleich mit einem Theaterstück heranziehen. Dein Charakter übernimmt dabei eine Rolle, die sich über das gesamte Stück hinweg in der Geschichte einfindet und passend dazu handelt. Im fall der Natura Magica spielt ihr eine Rolle in einer Magischen Welt, die denn flair einer Mitteralterlichen Welt (bezieht sich auf die Gebäude).
Kleiner Hinweis hier: Ihr dürft euch die Welt selber ausdenken, dies sollte aber immer im Rahmen bleiben und niemals übertrieben werden. Dies gilt nicht bei der Schule da sie vorgegeben ist.


Allgemeine Hinweise:

  1. Erstellst du ein eigenes Thema (Thread), sollte der Titel deines RPs den Inhalt, bzw. die Thematik, erahnen lassen.
  2. Kommentare sowie „Off Topic“ – Beiträge sind im eigentlichen RPG nicht gestattet und werden aus dem RPG von den Moderatoren des Forums entfernt. (s. Forenregeln) Bitte respektiert das!
  3. Vermeidet Doppelposting. Nutzt die Editierfunktion, wenn nach euch noch niemand gepostet hat.
  4. RPGs, in denen längere Zeit (s. Forenregeln) niemand mehr gepostet hat, werden geschlossen und ins Archiv geschoben. Eine Reaktivierung ist dann nur mehr eine begrenzte Zeit möglich.
  5. Die Handlungen eines anderen Charakters dürfen nicht mitgeschrieben werden! Eine Ausnahme ist, wenn der andere euch dazu die Erlaubnis gegeben hat. Bitte spielt nur euren eigenen Charakter, bzw. NonPlayerCharaktere, die ihr in eurem RPG erwähnt habt und keinen anderen Spieler haben.
  6. Behandelt eure Mitspieler fair und tolerant! Beleidigungen gegenüber dem Schreiber des anderen Charakters sind zu unterlassen! Streitgespräche unter Charakteren, jedoch, sind erlaubt. Sollte es zu Entgleisungen kommen, so meldet das bitte dem Moderator mittels einer PN (=Private Nachricht) und werdet nicht selbst ausfallend.
  7. Benutzt vor dem Posten bitte die „Vorschau“-Funktion, um die Rechtschreibung zu überprüfen. (Wird aber nicht unbedingt bewertet oder so, ist nur für den Lesefluss)

Eine mögliche einheitliche Schriftform:

Hinweis: Ihr seid nicht verpflichtet dazu, diese zu verwenden. Aber, wenn es der Ersteller des Threads fordert, dass diese angewendet werden soll, dann ist das nun einmal eine Vorgabe. Bitte respektiert das und haltet euch daran. Aus persönlicher Erfahrung kann ich sagen, dass mir noch niemand unter gekommen ist, der wirklich diese Formatierungen gefordert hat.

1. Allgemeine Erzähler-Texte werden nicht formatiert.

2. Gedanken und Erinnerungen des Charakters werden kursiv formatiert.

3. Gespräche werden in „Gänsefüßchen“ gesetzt und farblich formatiert.


Achtet bei der beschreibung eures Charakters darauf, dass er nicht übermächtig und allwissend ist. Jeder Mensch hat Schwächen und so verhält es sich auch mit den Charakteren! Er kann Stärken haben, die ihn auszeichnen, aber er hat auch seine Schwächen, die diese Stärken wieder ausgleichen. Außerdem kann selbst die Stärke eines Charakters einmal in einem Fettnäpfchen enden. Das wird euren Charakter authentischer machen und andere Mitspieler werden sich gewiss finden, die ihn unterstützen.
Bitte vergesst während all dem Schreiben auch nicht, dass der Charakter auch einmal zu Bett gehen muss oder andere (Grund-)Bedürfnisse hat. Auch wenn Julias Augen so blau sind und er stundenlang darin versinken wollen würde, so wird er irgendwann einmal Hunger bekommen. Und mal ganz ehrlich, wer findet einen knurrenden Magen schön, wenn er die Liebste anschmachtet?



Weitere Hinweise:
  1. Unterscheidet genau zwischen eurem Wissen als Spieler und dem Wissen, das euer Charakter besitzt!!!
  2. Wollt ihr euch mit anderen Spielern absprechen nutzt bitte die Möglichkeit der privaten Nachricht oder anderweitige Möglichkeiten.
  3. Lest genau die Gegebenheiten im RPG und macht nicht aus einem gerade erwähnten Abend einen frühen Vormittag. Behaltet den Themenstrang bei.
  4. Schreibt aktuell geschehende Handlungen in der Gegenwartsform. Es macht das Play lebendiger.
  5. Lass deinen Charakter erst an einem Ort ankommen, bevor er dort am Geschehen mitwirkt und schreibe ihn auch wieder von dort fort, wenn er nicht mehr daran teilnehmen soll.
  6. Achtet auf euren Schreibstil und haltet euch von Begriffen wie z.B. „rofl“, „lol“, usw. und Abkürzungen fern.

Beispiele für Szenen aus dem Rollenspielalltag:

Nr. 1)
Georg betritt das Wirtshaus, blickt sich in dem Raum und bemerkt den Wirt, dem er grüßend zunickt. Dann setzt er sich an den freien Tisch und streckt mit einem erleichterten Seufzen seine Füße aus. Erst einmal diesen Moment genießen nach der harten Arbeit, bevor er dann seine Kappe abnimmt. Die schwarze Hose juckt heute schon den ganzen Tag und auch der braune Lederwams, den der Dunkelhaarige, trägt, vermag ihn heute nicht zufriedenzustellen. Der Tisch verbirgt den Blick auf die wadenhohen schwarzen Stiefel, in denen seine stinkenden Füße stecken.
Einen Wink gebend, lässt er den Wirt wissen: „Bring mir einen Krug Bier und eine deftige Mahlzeit!“

- Das ist ein gutes Beispiel, denn hier beschreibt der Spieler nur seine eigenen Handlungen.

Nr. 2)

Georg betritt das Wirtshaus, grüßt den Wirt und setzt sich an den freien Tisch.
Am Nebentisch steht ein dunkel gekleideter Mann, der sich grußlos neben Georg setzt. Der Wirt eilt herbei und stellt einen Krug Bier vor dem Fremden auf den Tisch, den dieser genüsslich an den Mund hebt, um einen tiefen Schluck zu nehmen.

- Hier könnten dem Schreiber Fehler unterlaufen sein. Sofern der Wirt ein eigenständiger Schreiber ist, darf er ihn nicht mithandeln und genau dasselbe gilt für den Fremden, dessen Spieler in dem Fall keine Möglichkeit hat Georg zu meiden. (Georgs Stinkefüße würde doch wohl niemand anziehend finden, oder?)

Nr. 3)

Georg betritt das Wirtshaus, grüßt den Wirt und setzt sich an den freien Tisch. Kurz nach ihm kommt ein nackter Mann mit Bierbauch in das Wirtshaus und setzt sich grußlos neben den Dunkelhaarigen.
Der Wirt und die anderen Gäste starren den Neuankömmling sprachlos an.

- Wiederum ist dies ein schlechtes Beispiel, da niemand die Handlungen oder Bekleidungen eines anderen Spielers vorgibt. Es sei denn es handelt sich dabei um einen NPC, den man als Spieler selbst mit ins Spiel bringt neben seinen eigenen. Diese sind meist nur für ein, zwei Plays anwesend können aber auch länger dabei bleiben. Aber bitte lasst die auch möglich angezogen erscheinen, denn wer sieht schon gerne nackte Menschen?


Nr. 4)
Georg ist gereizt und wütend. Die Worte seines Gegenübers haben ihn sehr verletzt. Er ist doch keine Gans und er hat auch noch lange keine Federn, auch wenn ihm mittlerweile weiße Haare wachsen, so heißt das noch lange nichts. Wutentbrannt holt er aus und schon landet seine Faust auf der Nase des Anderen.

- Schweres Vergehen! Hier nimmt der Spieler von Georg seinem Gegenüber die Möglichkeit zu reagieren. Besser wäre: Georg holt aus, um seinem Gegenüber einen Schlag auf die Nase zu geben. Ob der Schlag dann trifft oder eben nicht, liegt immer noch im Ermessen des anderen Schreibers. Hier gebietet es schon alleine die Fairness, dass nicht immer nur ein Char gewinnt. Aber Achtung, wenn David gegen Goliath kämpft hilft eben doch nur ein Trick und nicht die rohe Gewalt.


Schlusswort:

Nun seid ihr gewappnet, um euch auch in dieser Welt zurechtzufinden. Wir freuen uns auf spannende gemeinsame Stunden!

And now: Auf die Bühne mit euch und viel Spaß und Erfolg!
Nach oben Nach unten
http://natura-magica.forumieren.com
 
Leitfaden und Hilfe für ein gelungendes RPG
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» Ich brauche Zuspruch, Hilfe ... sonst werf ich alles.
» Hilfe,ich hab meine Lehrerin geschrumpft
» Habe keine Hoffnung mehr! (ACHTUNG: VIEL TEXT) hilfe!
» Erste Hilfe nach der Trennung
» Hilfe!!! ich habe einen schlimmen fehler gemacht!

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Natura Magica :: RPG-
Gehe zu: