Natura Magica

Willkommen in einer Welt voller Magie, Fantasy und Abenteuern. Natura Magica ist eine Schule zum erlernen der Elementarmagie. Als einfache Schüler beginnend, schreibst du dich hoch bis zu einen wahren Abenteurer.
 
StartseiteNatura MagicaKalenderFAQSuchenMitgliederAnmeldenLogin
Die neuesten Themen
» Die vier Elementarquellen
Fr 10 Nov 2017, 07:42 von Yuuto

» Geschichten aus der Vergangenheit
Mo 09 Okt 2017, 21:01 von Yumi

» Urlaub am Meer (Special)
Mo 17 Apr 2017, 23:12 von Yumi

» Geheimnisvolle Lichter zusammenfassung.
Di 24 Jan 2017, 20:06 von Korei

» Engelskuss
Fr 20 Mai 2016, 21:12 von Gast

Umfrage
November 2017
MoDiMiDoFrSaSo
  12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930   
KalenderKalender
Besucherzähler
Besucherzähler für Homepage gibt es hier

Austausch | 
 

 Geschichten aus der Vergangenheit

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
AutorNachricht
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Geschichten aus der Vergangenheit   Di 18 Apr 2017, 21:41

Seit dem Yuuto sich unserem Grüppchen angeschlossen hatte, musste ich häufiger an  früher denken…Auch wenn es nun zehn Jahre her ist, erinnere ich mich noch gut an die Zeit. Ebenso daran, wie alles anfing. Damals waren wir noch Kinder…

Mein Heimatdorf, ein kleiner Ort mit wenigen Einwohnern, lag direkt am Meer, besser gesagt auf den flachen Klippen oberhalb von diesem. Schon seit Generationen lebte meine Familie vom Fischfang, was nahe lag wenn man das Meer vor der Haustür hatte… oh ich hatte das Meer geliebt. Dieser Geruch, die salzige Luft, der kalte Wind der einem um die Nase wehte, das beruhigende rauschen der Wellen…  Das Meer war auch heute noch dort, nur das kleine Fischerdorf war verschwunden… verschluckt vom Wasser…

Da meine Eltern nur Töchter hatten, also mich und meine jüngere Schwester Misuki, versuchte mein Vater mir das Fischfangen und auch das Handeln und verkaufen bei zu bringen. Aus diesem Grund begleitete ich ihn auch immer mal wieder wenn er raus fuhr zum Fischefangen. Das passte meiner Mutter nicht immer, doch sie hatte ja noch Misuki, die sie in den Haushalt mit einspannen konnte.  Es war zwar kein Beruf, den ich selbst ewig ausüben wollte wenn ich groß war, doch ich wollte zumindest meine Familie etwas unterstützen. Es machte mir nichts aus mit ihm aufs Meer raus zu fahren, da ich gerne auf dem Boot mitfuhr. Es war langweilig immer nur Zuhause zu sein. Darum war ich auch aufgeregt und sofort begeistert davon, als mich mein Vater das erste Mal mit in die Stadt nahm…


Es war wirklich viel mehr los als in unserem kleinen Dörfchen. Die Stadt war aber auch um einiges größer und für ein junges Mädchen wie mich, mehr als beeindruckend. Ich half meinem Vater dabei, unseren Fang aus zu laden und begleitete ihn zum Marktplatz, wo sich bereits einige Menschen rum trieben. Alle möglichen Stände waren dort aufgebaut und die Menschen boten verschiedenste Waren an.
Mein Vater baute seinen Stand auf und ich half ihm, die Fische ordentlich an zu richten, damit sie auch ansprechend für die Kunden aussahen. Nachdem wir alles vorbereitet hatten, warteten wir auf Kundschaft. Mein Vater war ein sehr freundlicher Mann, der mit den verschiedensten Menschen ins Gespräch kommen konnte. Hin und wieder stellte er mich auch seinen Gesprächspartnern vor, doch die Meisten ignorierten mich anschließend wieder. Das störte mich nicht weiter, doch je länger wir da waren, um so langweiliger wurde mir. Es war zwar interessant zu sehen wie mein Vater sein Geschäft führte, er ließ mich das ab und zu auch mal machen, aber die meiste  Zeit sah ich nur zu. Außerdem durfte ich mich alleine nicht allzu weit entfernen…
„Jetzt zieh nicht so ein Gesicht, Yumi.“ Sprach mich mein Vater an und lächelte mir zu. Ich sah lediglich auf und seufzte leise, nickte ihm zu und beobachtete weiter die Leute, die an uns vorbei kamen.
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Mi 19 Apr 2017, 02:44

Vor dem stand konnte Yumi einen Jungen entdecken, der leichtfüßig vor seiner Mutter umhertantzte. so sah es zumindest aus. Dieser Junge machte gerade eine rückwärts Bewegung und fast wäre er unausweichlich gegen einen älteren Mann geknallt, aber dieser Junge schien irgendwie doch ausgewichen zu sein in eine völlig andere Richtung. wie hat dieser junge nur das geschafft? der Mann der fast angerempelt wurde vom Jungen, sah diesen an und lächelte. "Yuuto wie geht es dir?" fragte dieser Mann den Jungen und der Junge unterhielte sich mit dem Mann etwas leiser, da der Marktlärm doch die Stimme des Jungen gut unterdrückte. Die Mutter des jungen stieß zu dem Gespräch. Ein fragender Blick vom jungen an seine Mutter und die Mutter willigte in irgend etwas ein.  Der junge lächelte und zog eine Bambus Flöte hervor und begann zu spielen.  Dieser kleine junge, er konnte so eine schöne Melodie erklingen lassen, die den ganzen Markt auf einen Schlag still werden lies. Alle lauschten dem Flötenspiel  des jungen. Eine schöne, ruige Melodie, die nur langsam immer mehr eine gewisse Nostalgie in bestimmten Menschen weckte.  Eine Melodie, die versprach ein Traum zu ereichen, so schön war diese Melodie. Als Yuuto sein spiel beendete war es still und einige der Anwesenden fingen an zu klatschen und einige fingen einfach nur wieder an zu reden.

Ein paar Männer näher am Stand Von yumi und ihrem Vater sprechen, "da hat Yuuto mal wieder gespielt. ich frage mich wie er diese Melodien immer so gut hin bekommt. Flöte zu spielen ist ja sau schwer. " der Andere antwortete, "ich wette mit dir, dass hat was mit seinem Vater zu tun.  Die Beiden sind ja begabt im umgang von der Windmagie und solche Instrumente sind sehr schwer zu meistern.  ich denke, dass ist garnicht yuuto selbst der spielt sondern er nimmt die Magie zur hilfe. " der andere Mann sprach dann, "naja selbst wenn es ist wirklich schön zu hören, dass Magie sowas schönes erzeugen kann." der andere wieder "stimmt, komm gehen wir weiter."
und die Männer entfernten sich.

Der Junge bekam ein paar Geld Münzen in die Hand gedrückt vom Mann der ihn ansprach und yuuto sah seine Mutter kurz an und diese nickte wieder aber sagte nochmal was und der Junge rannte los......

nun kommt die Mutter des Jungen immer näher an den Stand von yumi und ihrem Vater.
"guten tag wie geht es dir?" fragte sie dem Vater von Yumi. offenbar kannten sich die Mutter des Jungen und ihr Vater. 
Die Mutter des jungen trug schlichte einfache Kleidung, doch die blonden langen Haare von ihr machten wieder das gesamt Bild wunderschön. Dazu noch ihr sanftes Gesicht und ihre ruige stimme, das Lächeln einer fürsorglichen Mutter, dass alles machte diese Frau aus und ihr name war Marie.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Mi 19 Apr 2017, 09:40

Bei meinen Beobachtungen der Leute, die an unserem Stand vorbei kamen viel mir ein Junge auf, der unbekümmert durch die Gegend spazierte. Ich verzog das Gesicht, denn jeden Augenblick würde er mit einem Mann zusammen stoßen. Zu meiner Überraschung aber passierte nichts der gleichen. Dieser Junge schaffte es im letzten Moment noch aus zu weichen, wobei er nicht gerade hektisch sondern eher entspannt aussah und unterhielt sich dann mit diesem Mann... Eine blonde Frau stand ebenfalls bei den Beiden. Da sie sich unterhielten wandte ich den Blick wieder ab und trat neben meinen Vater um ihm beim nächsten Kunden zu helfen. Da meinte er aber, "gleich spielt er wieder." Ich wusste nicht mit wem mein Vater sprach oder was er meinte, doch der Kunde begann sich um zu drehen und scheinbar nach etwas ausschau zu halten. Ich stand jetzt neben meinem Vater und sah fragend zu ihm auf, er erwiederte meinen Blick lächelnd. "pass mal auf, Yumi." Sprach er und bevor ich fragen konnte worauf, da hörte ich plötzlich Musik. Der Flötenklang nahm schnell den gesamten Platz ein, die Menschen unterbrachen ihre Gespräche um zu lauschen. Und ich lauschte auch, sah mich neugierig um wer denn da spielte und da sah ich es. Es war der Junge den ich zuvor noch beobachtet hatte. Jener stand da und spielte eine wunderschöne Melodie auf einer Flöte. Mein Blick ruhte auf ihm während ich ganz fasziniert der Musik zuhörte und mich dabei einfach nicht von der Stelle rührte. So ging es aber nicht nur mir. Auch mein Vater, unser Kunde und einige Andere hatten ihre Arbeit unterbrochen um zu lauschen.

Als das Spiel vorbei war bekam der Junge von einigen Menschen Applaus und Geld. Sogar mein Vater klatschte anerkennend in die Hände. Das bemerkte ich, da ich kurz zu ihm auf sah. Als ich mich dann wieder nach dem jungen Musiker umsah, der nicht älter war als ich, war er verschwunden.
Die Menschen unterhielten sich über den Jungen, welcher wohl schon bekannt war. Selbst mein Vater schien ihn zu kennen. Und er war ein Magier? Ich staunte nicht schlecht als ich das zufällig in einem Gespräch heraushörte. Denn zumindest in unserem Dörfchen waren Magier äußerst selten!

Eine blonde Frau kam langsam auf unseren kleinen Stand zu. Es war die selbe Frau welche bei dem Jungen gewesen war. Ich musterte sie etwas. Im Gegensatz zu meiner Mutter, welche lange, rotbraune Haare besaß, so wie ich es von ihr geerbt hatte, hatte diese Frau langes blondes Haar, was ihr aber durchaus gut stand. Auch hatte sie ein freundliches Gesicht.
"Ah, hallo Marie. Danke, sehr gut. Dein junge wird immer besser wie ich höre." die zwei schienen sich wirklich zu kennen. neugierig sah ich zu der Frau auf und dann auch kurz zu meinem Vater rüber. Jener sah jetzt zu mir über die Schulter und dann wieder zu der blonden Frau. "Wie du siehst habe ich heute Unterstützung dabei. Das ist meine älteste Tochter, Yumi. Yumi, dass ist Marie. Eine Freundin. Deine Mutter kennt sie auch."
Ich überlegte einen Moment ob er sie schonmal erwähnt hatte. Aber er erzählte so viel von den Menschen am Markt, dass ich mich nicht erinnerte. Mein Blick ging wieder zu dieser Marie und ich bemerkte, dass ich noch gar nichts gesagt hatte. So lächelte ich und grüßte sie mit einem "Guten Tag!"
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Do 20 Apr 2017, 19:56

Marie schien immer eine fröhliche Ausstrahlung zu haben und meint auf die Frage von Yumis Vater, "in der Tat. Er schläft und auf einmal hat er ein neues Lied im Kopf." Marie sieht nun zu Yumi als ihr Vater sie vorstellte und auf die verzögerte Reaktion von Yumi antwortet Marie mit; "einen wunderschönen Tag wünsche ich auch dir." dabei machte sie einen vornehmen Knicks, der schon gekonnt aussah.

und nun kam schon Yuuto wieder angerannt mit einem Süßbrot in der Hand, eine sehr beliebte Backwahre unter Kindern. Marie sagte zu Yuuto, "na hast du es bekommen?" und Yuuto antwortete, "aber natürlich doch hehe." nun sah Yuuto zum Vater von Yumi und lächelte. "oh hallo." nun aber entdeckte Yuuto Yumi und er legte den Kopf leicht schief und Marie sagte, "das ist Yumi, die ältere Tochter von ihm." Yuuto ging da ein Licht auf und sah dann auf das Süßbrot. Er riss die Hälfte ab und hielt es Yumi entgegen, dabei sagte er; "hier nimm, ich bin übrigens Yuuto." er lächelte und schien so Lebensfroh zu sein.

wenn Yumi das Brot genommen hat, würde Yuuto in seins rein beißen wollen, doch da schnellte von der Seite ein sehr schneller Stein an, der gegen Yuutos Kopf flog. "auuuuuu" sagte Yuuto als er sich die Schläfe mit einer Hand rieb. Sie Leute machten auf einmal eine Straße als Yuuto mit nem Stein beworfen wurde und man sah einen Mann mit braunen Kurzen Haaren stehen, der noch einen Stein in der Hand hielt und lächelte. Yuuto sagte "Mama?" und Marie antwortete seufzend, "na gut, Papa will es wohl so." Marie nahm das Süßbrot von Yuuto und er stampfte einmal auf dem Boden mit einem Fuß. Der Stein der ihn traf, flog hoch und mit einer geschickten drehenden Bewegung schnappte sich Yuuto diesen Stein und schleuderte ihn scharf und mit einer hohen Geschwindigkeit auf den Mann zu und dieser machte das selbe mit dem zweiten Stein und fing wieder den anfliegenden Stein aus der Luft ab. Nun war es so, dass beide gegenseitig sich die Steine zuwerfen und gleichzeitig den Stein des anderen wieder abfing. Ein reines Ping Pong Spiel. Nun aber setzten Beide einen drauf und gingen Schritt für Schritt in Richtung des Anderen. Je näher sie dem Anderen kamen, umso schneller mussten sie werden und keiner von beiden gab nach und irgendwann passierte es, sie standen sich keine 2 Meter mehr entfernt und einer war nicht schnell genug. und zwar der Vater bekommt beide Steine genau gegen die Stirn. Der Vater stockte und fiel rückwärts um und lag erst einige Sekunden still da, bis er den Kopf hebt und sich nun die Stirn reibt, die ein wenig rot geworden ist. "Papa, du sollst doch nicht immer mich ärgern. Du weißt, dass ich das nicht mag." sagte Yuuto leicht beleidigt und der Vater lächelte leicht und meint, "hehe naja einer muss dich doch auf trapp halten." Yuuto sah den Vater an und meint noch immer beleidigt, "Papa, teste mich ruhig aber bitte nicht mehr so. Es hätten andere verletzt werden können." marie meinte nun am Stand leicht lachend, "nun, insgeheim mag Yuuto es doch so gefordert zu werden." und komischer weiße, obwohl beide Männer etwas weiter weg waren, sahen sie nun beide zu Marie, obwohl sie es nicht hätten hören können. Yuuto sah dann zum Vater, zuckt mit den Schultern und hielt die Hand zum Vater. Diese ergriff er und richtete sich mit Yuuto zusammen auf und gingen Beide nun zu Marie. Yuuto bekommt sein Süßbrot wieder und der Vater von Yuuto meinte zu Yumis Vater, "jo wie geht’s?" doch dann entdeckte er selbst Yumi und meinte nun mit einer Verbeugung, "oh guten Tag die junge Dame. Kenji mein Name. wie kann mann ihnen helfen?" Marie schmunzelte und nun wurde dieser Kenji von Marie am Ohr gepackt und wieder hoch gezogen. Dabei jammerte er leicht und meinte "auauauauau! Schatz, du weißt doch, ich liebe nur dich." und marie meinte dazu, "ja ich weiß aber an deiner Ausdrucksweiße kann man was falsch verstehen." und marie lies wieder Kenji los um dann weiter mit dem Vater von Yumi zu unterhalten, bevor diese rüde Unterbrechung kam.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Fr 21 Apr 2017, 18:22

Diese Marie erwiderte meinen Gruß und knickste dann auch noch vor mir! Als ich diese Geste sah musste ich unweigerlich anfangen zu grinsen. Mein Vater beobachtete uns beide und lächelte ebenfalls, wandte sich dann aber zurück an Marie und wollte schon den Mund aufmachen um was zu sagen, da kam dieser Junge zurück, der zuvor so schön Flöte gespielt hatte. Doch statt einer Flöte hielt er nun ein Süßgebäck in den Händen. So wie ich heraus gehört hatte war dies der Sohn von Marie. Er antwortete auf eine Frage seiner Mutter und grüßte meinen Vater, welcher den Gruß mit einem heben der Hand und den Worten, „Hallo junger Mann.“ Erwiderte. Ich selbst schwieg erst einmal, hatte auch aufgehört zu grinsen und beobachtete ihn etwas. Da begann Marie mich ihrem Sohn auch schon vor zu stellen. Ich sah zuerst zu der blonden Frau auf, doch dann wanderte mein Blick zurück zu dem Jungen, welcher meinen Blick erwiderte, bevor er kurz darauf auf sein Brot in seinen Händen runter sah und es in zwei Hälften teilte. Die eine Hälfte reichte er mir und stellte sich vor. Yuuto war also sein Name. Ein wenig überrascht sah ich ihm ins Gesicht, dann auf die Brothälfte und nahm sie vorsichtig entgegen. Ein Grinsen zog sich auf mein Gesicht, als ich Yuuto so lächeln sah. „Danke. Und ich heiße Yumi.“ Stellte ich mich schließlich vor und bemerkte aus den Augenwinkeln, wie mein Vater breit zu grinsen und dann zu schmunzeln begann. „Was denn?“ wollte ich von ihm wissen, doch er schmunzelte noch immer. „Nichts weiter. Doch so schüchtern kenn ich dich gar nicht.“ …was sollte denn das nun bedeuten? Ich beschloss darauf nichts zu sagen, wandte den Blick von meinem Vater ab und senkte den Blick auf das Brot, von dem ich nun ein Stückchen abmachte um es mir in den Mund zu stecken. Gerade wollte ich es mir schmecken lassen, als Yuuto „auuu!“ rief. Erschrocken sah ich auf und stellte fest, dass ihn wohl was am Kopf getroffen hatte. Zumindest rieb er sich diesen… Seltsam war auch, dass die Menschen auf dem Markt auf einmal eine Gasse bildeten, als wollten sie irgendwem oder irgendwas Platz machen. Als ich mich umschaute war es eindeutig, dass sie Jemandem Platz machten. Und zwar einem Mann, der in unsere Richtung schaute und einen Stein in der Hand hielt… Was war denn jetzt los? Die Leute um uns herum schienen bereits zu ahnen, was hier gleich passieren würde… auch mein Vater stellte vorsorglich unsere Waren, welche ganz vorne am Stand angerichtet waren zur Seite… Dann ging es auch schon los. Yuuto fragte seine Mutter noch um Erlaubnis, welche zustimmte und daraufhin flogen die Fetzen… besser gesagt, die Steine! Keine Ahnung wieso, aber auf einmal begannen Yuuto und dieser Mann, denn Marie zuvor noch als „Papa“ bezeichnet hatte, sich gegenseitig Steine entgegen zu schmeißen… und das mit einer irren Geschwindigkeit! Sie brauchten die Steine nicht einmal zu berühren… Sie flogen einfach so abwechselnd hin und her. Naja… von selbst flogen sie nicht durch die Gegend, das konnte ich förmlich spüren! Denn da war Magie im Spiel.
Auch wenn es beeindruckend war zu sehen, was für eine Reaktionsgeschwindigkeit die Beiden hatten und wie sie die Steine immer schneller ab zu wehren versuchten, so zuckte ich auch jedes Mal ein bisschen zusammen und duckte mich, da ich Angst hatte, dass irgendjemandem gleich ein Stein durch den Kopf flog… Bis jetzt passierte aber nichts dergleichen. Stattdessen traten Vater und Sohn noch weiter auf einander zu und ich konnte kaum mehr hinsehen, hielt mir schon das Brot vors Gesicht um nicht hingucken zu müssen…Und da passierte auch schon, was ich befürchtet hatte! Okay, zum Glück nicht ganz so schlimm wie ich schon angenommen hatte. Der Mann fiel Rückwerts um und blieb auf dem Boden liegen. Yuuto stand noch vor ihm und half ihm hoch. Anscheinend war keinem von Beiden etwas passiert. Allerdings fragte ich mich gerade, wer von den Beiden der Erwachsene war. Zumindest bei den Worten von Yuuto, der sich Gedanken darüber gemacht hatte, dass vielleicht Jemand hätte verletzt werden können… der Vater schien da eher unbekümmerter zu sein… Langsam nahm ich wieder das Brot herunter und atmete auf, als Vater und Sohn zu uns zurück kamen. Mein eigener Vater sah mich an und lächelte mir aufmunternd zu. „Alles gut, Yumi?“ Wollte er von mir wissen, worauf ich nur nickte, ohne weiter drüber nach zu denken. Ich war sprachlos. Das blieb auch so, bis Yuuto mit seinem Vater vor uns stand und meinen Vater grüßte und nun sogar ein paar Worte an mich selbst richtete. Ich sah zu dem Mann hoch, welcher eine Verbeugung vor mir machte und dann von seiner Frau am Ohr wieder hoch gezogen wurde… Irgendwie…war diese Familie ein bisschen seltsam. Zumal ich Maries Reaktion nicht ganz verstand.
(was soll ich sagen, ich war eben noch ein Kind)
Trotz allem mal abgesehen… schienen alle Drei soweit ganz nett zu sein. Mein Vater lachte auf als er das Paar beobachtete, wie sie miteinander umgingen. „Marie hat schon Recht. Du solltest vorsichtiger sein mit deinen Worten zu anderen Frauen. Vor allem, wenn es meine Tochter ist.“ Doch er lächelte immer noch, schien also einen Scherz zu machen. Doch dann legte er einen etwas ernsteren Gesichtsausdruck auf. Zumindest schwand das Lächeln etwas. „Aber davon mal abgesehen… könnt ihr euch nicht mal einen anderen Platz zum Trainieren suchen? Das ist schlecht für meine Geschäfte, Kenji!“
Ich hörte dem Gespräch der Erwachsenen jetzt nicht mehr weiter zu sondern sah zu Yuuto, der sein Brot aß. „Das war… echt unglaublich! Aber auch so schnell! Ich dachte wirklich, einem von euch passiert gleich was!“ Besorgnis schwang in meiner Stimme mit, aber auch eine gewisse Begeisterung. Ja ich gab es zu, neben der Angst von eben war ich auch wirklich beeindruckt.
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Sa 22 Apr 2017, 15:48

Yuuto sah Yumi an bei ihren besorgten aber auch begeisterten Worten und lächelte. "keine Sorge, mein Vater und ich sehen das eher als Tanz an. Wir passen den Wurf der Steine dann immer gegenseitig ab, so dass Beide sie wieder fangen können und den Treffer hat Vater absichtlich abbekommen. " Kenji meinte dann zum vater von Yumi nur, "ja du weißt ja was mit unserer Tochter passiert ist und deswegen......" kenji sprach nicht aus. Er zuckte eher leicht zusammen als ob er was falsches in den Mund genommen hatte und ja, dabei hat er recht. Denn yuuto wurde in diesem Satz anders.  Sein Lächeln verstarb.  Ein yuuto mit nicht herauslesbarer Mimik stand vor yumi, der halb abwesend eine Sekunde vieleicht da stand. "verzeihung ich musss....." doch auch er beendete seinen Satz nicht, sondern ging einfach  Richtung Wald. Als kenji das bemerkte, wollte er schon hinterher doch Marie legte eine Hand auf seine Schulter und sagte sanft, "lass es schatz." kenji sah marie an und sagte "aber...." doch marie sagte nur "er hat dass noch nicht verarbeitet und deine sorglose Art zu reden hilft nicht unbedingt dabei." kenji schloss die Augen. langsam ballte er seine Hand zur Faust  aber er drehte sich Richtung Stand um dann da zu bleiben und marie sagte dann, "die kalte Hand des Todes schon in so frühen Jahren kennen zu lernen ist schon zu hart für Yuuto. " doch Yumi, sie könnte bestimmt schwören dass eine Träne auf Yuutos Wange war als er sich abdrehte um zu gehen.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Sa 22 Apr 2017, 15:57

Die Stimmung schwang um, als dieser Kenji etwas von seiner Tochter erwähnte… daraufhin verstummte der Mann und aus Yuutos Gesicht schwand jede Emotion… Den Bissen von dem Brot welchen ich gerade zu mir nehmen wollte, blieb mir gefühlt im Hals stecken als Yuuto verschwand und Marie jene Worte über den Tod aussprach… Also war ihre Tochter und somit Yuutos Schwester…gestorben? Mein Vater seufzte leise vor sich hin, hatte kurz den Blick gesenkt und geschwiegen. Doch nun begann er, die Ware wieder vorne am Stand an zu richten und auf zu stellen. Ich sah stattdessen auf mein Brot runter, überlegte kurz doch sah wieder in die Richtung, in die Yuuto gelaufen war. Daraufhin zupfte ich meinem Vater am Hemd, damit er auf mich aufmerksam wurde. Als er zu mir runter sah, fragte ich, „Papa?“ deutete mit dem Kopf in die Richtung in die Yuuto verschwunden war und schaute wieder zu ihm hoch. Mein Vater seufzte leise, doch dann nickte er. „Okay, aber pass auf dich auf, meine Kleine
Bleib nicht zu lange weg." Ich nickte zum Zeichen, dass ich verstanden hatte und lief dann über den Markt in Richtung Wald, wo Yuuto hin gegangen war.
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Sa 22 Apr 2017, 16:38

Yuuto war weit im Wald und spielte auf seiner Flöte. Die Melodie war tief traurig und Yumi konnte die Melodie hören als sie den Wald betreten hatte. Yuuto schien weit im Wald zu sein und er spielte. Er spielte und spielte.  offenbar war dies sein Weg seine Trauer zu bewälltigen, auch wenn es nicht so ausah als ob er damit darüber hinweg kommen würde.
....Yuuto sitzt in der Mitte einer Lichtung. Am Rande der Lichtung sah man einige Tiere die sich zwar scheu zeigten, aber offenbar wegen der Traurigkeit der Melodie dennoch da blieben, um dem Menschen in seiner Traurigkeit bei zu stehen.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Sa 22 Apr 2017, 19:32

Den Wald hatte ich schnell gefunden, ich war ohne Probleme über den Markt gekommen und suchte nun nach Yuuto. Jenen konnte ich zwar nicht gleich sehen, dafür aber hören. Da war wieder ein Flötenspiel zu hören und diesem folgte ich einfach. Je weiter ich in den Wald hinein ging, umso lauter, umso deutlicher wurde die Melodie, die mein Herz begann schwer werden zu lassen wie ein Stein… Es lag etwas unglaublich trauriges in dieser Musik. Und gespielt wurde sie von dem traurigen Jungen, den ich suchte. Ich entdeckte Yuuto an einer Waldlichtung und sah und hörte wie er spielte… Erst als ich näher heran kam bemerkte ich, dass sich auch ein paar Tiere in der Nähe aufhielten. Es sah so aus als würden sie der Musik lauschen. Zumindest liefen sie nicht weg, noch nicht mal dann als ich näher kam und nun hinter Yuuto stand. Ich wollte ihn nicht unterbrechen, aber ich wollte ihn auch nicht so alleine da sitzen lassen. Aus diesem Grund setzte ich mich an seine linke Seite auf den Boden. Und ich lauschte und ein Klos bildete sich in meinem Hals und ich konnte es nicht verhindern, dass mir die Augen glasig wurden. Dabei wollte ich doch gar nicht weinen! Seine Trauer, ausgedrückt durch die Musik steckte an. Ich konnte spüren, wie er wegen dem Verlust seiner Schwester litt. Mein Blick war nach unten gerichtet auf meinen Schoß, wo ich noch immer das Brot in den Händen hielt und einfach keinen Bissen herunter brachte. Erst wenn Yuuto aufhörte zu spielen, da sah ich ihn aus den Augenwinkeln an und wischte mir eine Träne von den Wangen, wandte den Blick dann aber auch schon wieder ab. „Dein Flötenspiel ist toll. Ich glaube, ich könnte das nicht.“ Es steckte so viel Gefühl darin. Seine Gefühle, steckten darin.
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Sa 22 Apr 2017, 20:28

Yuuto beendete das Spiel  und schloss die Augen. Er wusste, dass Yumi da war und er blieb ruhig. Selbst als sie ihn ansprach zuckte er nicht. Die Tiere die da waren verliesen nun langsam die Lichtung und machten wieder das was sie machen wollten, doch einige blieben da. Sogar ein oder zwei Wölfe die interessiert den Menschen zusahen, aber nicht agressiv wirkten. "Mein Spiel ist nur so gut, weil ich unterbewusst meine Magie mit wirken lasse. Anders als andere Magier haben ich und mein Vater die Eigenschaft entwickelt, mit den Gedanken und mit der Vorstellung den Wind zu manipulieren. Andere brauchen Gesten, wörter oder gar ganze Sätze.  und ich brauche einfach nur phantasie. Ein Gedanke und nichts weiter." so korrigierte er wohl falsche Töne oder lies die Flöte nur  spielen und spielte sie nicht umbedingt selbst. Aber das erklärte auch warum sein Spiel so gefühlvoll war und ist.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Sa 22 Apr 2017, 21:20

Ich hörte seiner Erklärung zu und war mir jetzt sicher, dass ich das Spielen auf der Flöte so wie er es konnte, nicht hinbekam. Allein schon deshalb, weil ich keine Windmagie einsetzen konnte. Es war ein bisschen enttäuschend, dass er nur wegen der Magie so spielen konnte, aber dennoch war es nicht weniger beeindruckend. Allerdings lag er nicht ganz richtig damit, dass andere Magier Worte zum wirken von Magie brauchten, was ich ihm aber nicht sagte. Zumindest jetzt noch nicht. „Ich finde es trotzdem toll.“ Er konnte auf diese Weise sehr gut seine Gefühle zum Ausdruck bringen und damit auch alles und Jeden um ihn herum daran teilhaben lassen. Ich lächelte den Jungen kurz an doch sah dann in den Wald, wo wir noch immer von ein paar Tieren beobachtet wurden… Unter anderem zwei Wölfe, die aber zum Glück weit genug von uns weg waren. Auch wenn sie nicht den Eindruck machten auf uns zu zukommen, wurde mir jetzt etwas unwohl zu mute.
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Sa 22 Apr 2017, 21:57

Yuuto sah noch immer leicht traurig aus doch konnte er sich ein Lächeln nicht verkneifen. "warte kurz ich hole was." meinte er und stand auf. Er ging Richtung Wölfe die den Kopf runter neigten und leicht zu knottern anfingen. Yuuto ließ sich davon aber nicht beirren. Er schaute hoch in die Baumkronen und entdeckte einen Apfelbaum. Zwei Bäume links von den zwei Wölfen entfernt. Nach einigen Sekunden des Misstrauens beruhigten sich die Wölfe aber wieder und sahen den jungen nur noch an, aber sie waren noch immer in Hab acht Stellung. Nun stand Yuuto direkt vor dem Apfelbaum und er sprang an den stamm um sich dann von diesem weiter nach oben abzustoßen. Er bekam einen Ast zu fassen und zog sich einfach mit Schwung so hoch. Es wirkte als ob sein Körper in diesen Moment federleicht war. Er sitzt auf dem Ast und er griff nach oben, hatte dabei zwei Äpfel gepflückt. Die Wölfe sahen den Menschen an wie er schnell auf dem Baum verschwand und legten sogar süß den Kopf schief und beobachten einfach weiter was passiert. Yuuto sprang herunter vom Baum und rollte sich dabei ab, die Äpfel unbeschädigt. Nun sah yuuto wirklich mal zu den Wölfen, die aber dann wieder leicht zu knurren anfangen. yuuto griff in einen Beutel den er an der Hose trug und holte zwei Trockenfleischstreifen heraus. Er warf sie jeweils einem Wolf vor die Pfoten. sie schreckten erstmal zurück, doch beschnupperten sie das Fleisch und fingen an darauf rum zu kauen und yuuto ging einfach zu Yumi und setzte sich wieder zu ihr um ihr dann einen Apfel zu geben. "keine Sorge, die Zwei dort werden gleich die nächste Wasserstelle aufsuchen." meinte er wegen den wölfen.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   So 23 Apr 2017, 05:36

Mit einem gewissen Unbehagen sah ich zu, was Yuuto machte. Er ging in die Richtung der Wölfe, welche daraufhin bereits bedrohlich anfingen zu knurren. Das schien den Jungen aber keineswegs zu stören, denn als nächstes ging er zu einem Baum rüber und kletterte da rauf. Und es sah nicht so aus als würde er sich dafür großartig anstrengen. Mein Blick wanderte abwechselnd zwischen Yuuto und den Wölfen in der Nähe des Baumes hin und her. Das viertelstück Brot, welches ich noch in den Händen hatte drückte ich etwas an mich und beobachtete weiter angespannt was dort passierte. Ich traute mich aber nicht, mich auf zu richten und so blieb ich weiterhin sitzen und sah zu, wie Yuuto den Tieren was zu fressen hin warf, wodurch sie erstmal abgelenkt waren… Als Yuuto nun zu mir zurück kam und mir einen Apfel reichte, sah ich ihn etwas perplex an. Dann zurück zu den Wölfen, welche jetzt tatsächlich abzogen! Ich staunte nicht schlecht und sah Yuuto wieder an. „Du…kannst wohl gut mit Tieren… hattest du denn keine Angst vor ihnen?“ Ich selbst stand bisher einem Wolf noch nicht direkt gegenüber, doch diese Entfernung von eben von uns hatte mir bereits gereicht. Auch wenn die Tiere nichts gemacht hatten, so hatte ich etwas Angst vor ihnen.
Dank Yuuto hielt ich jetzt zweimal etwas zu essen in den Händen. So begann ich nun das Brot auf zu essen. Da der Schreck erstmal verflogen war, gelang es mir jetzt wieder etwas zu essen.
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Mo 24 Apr 2017, 07:44

Yuuto sieht Yumi an und lächelte leicht. "keine Sorge, ich und meine Eltern leben schon lange in diesem Wald. ich schon als Baby. Mein Vater brachte mir bei, dass ich keine Angst vor den Tieren haben soll, sondern Respekt. Denn Angst können die Tiere spüren. Außerdem kennen diese beiden Wölfe mich. Ich lasse sie in Ruhe und gebe ihnen sogar einige Male was und sie lassen mich in Ruhe." Yuuto setzte sich wieder hin und musterte Yumi. "bist du nun extra wegen mir hier her gekommen?" fragte er nach. Auch ein leichter besorgter Ton schwang mit. immerhin konnte der Wald gefährlich sein.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Mo 24 Apr 2017, 10:43

„Du wohnst mit deiner Familie hier im Wald?“ Wollte ich wissen und war auch ein wenig überrascht darüber. Aber gut. Manch einer lebt am Meer, manch einer in der Stadt und manch einer lebt im Wald. Yuuto hatte also Respekt vor den Tieren. Das bedeutete also, wenn er Angst hatte, was eigentlich nicht so danach ausgesehen hatte, dann zeigte er dies nicht. Aber wenn er sogar mit den Tieren aufgewachsen war, dann konnte er mit diesen ganz anders umgehen als ich. Das war klar.
Ich biss nun in den Apfel, den Yuuto mir gegeben hatte und hörte seine etwas besorgt klingende Frage. Das es gefährlich im Wald sein könnte hatte ich nicht bedacht, als ich her gekommen war… Aber davon mal abgesehen, Papa hatte es mir ja erlaubt. Mein Blick ruhte auf dem Jungen und zur Antwort nickte ich erstmal nur, da ich den Mund voll hatte. Nachdem ich runter geschluckt hatte, sprach ich; „Ja. Ich wollte sehen ob‘ s dir gut geht. Immerhin warst du doch so traurig…“ Das ihm das vielleicht gar nicht recht war, kam mir erst jetzt in den Sinn und ich senkte kurz den Blick, überlegte. Doch nun war ich hier, der Junge hatte mich noch nicht weggejagt und von daher blieb ich wo ich war. Darum sah ich jetzt auch wieder zu ihm. „Außerdem… bin ich so mal von unserem Stand weggekommen. Ich helfe meinem Papa ja gern und es ist schön, so viele neue Menschen zu treffen, aber den ganzen Tag nur da rum zu stehen ist auch ziemlich langweilig…“
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Mi 26 Apr 2017, 18:18

Yuuto lächelte leicht. "schon ok, ist alles wieder ok. " meinte er und legte sich mal einfach in das Gras. "Danke, dass du dir um mich Gedanken machst, auch wenn du mich nicht kennst." Yuuto fühlte sich innerlich komisch. Er wusste nicht wie er es beschreiben sollte aber er lag einfach da, schloss die Augen und ein sanfter Wind umspielte ihn, der ihn zum Lächeln brachte.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Mi 26 Apr 2017, 21:21

Ich lächelte Yuuto an als er sich bedankte und anschließend hinlegte. Es ging ihm besser und das sah man ihm auch an. Ich war froh darüber, denn auch wenn ich ihn noch nicht wirklich kannte, so war er mir direkt sympathisch. Und darum wollte ich auch nicht, dass er so traurig war… Ich sah es nicht gern, wenn Andere um mich herum zu leiden hatten und wenn ich die Möglichkeit hatte, dann versuchte ich etwas dagegen zu tun. Dies schien bei Yuuto geklappt zu haben. Froh darüber biss ich wieder in den Apfel und strich mir dabei ein paar Haarsträhnen aus dem Gesicht und hinters Ohr, da meine langen Haare durch den sanften Wind durcheinander gerieten.
Wir schwiegen nun Beide eine Weile und ich ließ den Blick umher schweifen. Von den Wölfen war zum Glück nichts mehr zu sehen und auch die anderen Tiere hatten sich zurückgezogen. Die Sonne schien durch die Bäume zu uns hinab, was ich bemerkte als ich den Blick nach oben richtete. Hier war es angenehmer als auf dem Markt. Zwar war der Markt und die Stadt auch schön, doch hier war nicht so ein Gedränge. Es war ruhiger, was ich für den Moment genoss. Auch wenn ich gern unter Menschen war, so hatte der Wald auch durchaus etwas Schönes an sich.
Mein Blick wanderte hin und wieder auch zu Yuuto, welcher die Augen geschlossen hatte. Er wirkte entspannt, fast so als würde er schlafen, weshalb ich erstmal schwieg. Doch sah ich auch zu der Flöte, mit dessen Hilfe der Junge sogar Gefühle von Menschen und Tieren beeinflussen konnte. Auch wenn es mit der Hilfe von Magie war. Bei genauerem drüber nachdenken konnte er schon ziemlich gut mit seiner Magie umgehen. Ich hingegen war eine blutige Anfängerin. Aber es gab auch niemanden in meinem Dorf wo ich etwas darüber hätte lernen können. Aber das war nicht so schlimm. Ich war noch jung und würde es mit der Zeit sicher lernen.
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Mi 26 Apr 2017, 21:52

Yuuto liegt da, seine Augen öffneten sich und sah zu Yumi. Doch dann als ihr Blick den seinen traf sah er wieder hoch in den Himmel. Er wollte nix sagen doch nun flüsterte der Wind gerade zu ihm, seinem Ohr. Yuuto setzt sich auf und lauschte dem Wind. "diese Momente sind immer die ruhigsten und Besten." er bekam kurz Gänsehaut und er lächelte, doch dann verstarb wieder ein wenig das Lächeln und er sah aus dem Augenwinkel zu ihr. Ein kurzer Moment in die Leere schauend, doch dann wieder in den Himmel schauend. was wohl yuuto dachte?
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Mi 26 Apr 2017, 22:20

„Ja, das gefällt mir. Es ist schön hier. Ganz anders als in der Stadt.“ Meinte ich zu Yuutos Worten, doch fragte ich mich dann, was wohl in seinem Kopf vorging. Erst lächelte der Junge, sah mich an. Doch dann schwand sein Lächeln plötzlich wieder und sein Blick ging ins Leere… Was war denn jetzt passiert? Packten ihn wieder trübe Gedanken? Irgendwas schien ihn zumindest ab zu lenken, denn dann schaute er wieder in den Himmel. Ich sah ebenfalls nach oben wo ich den Himmel zwischen den Baumkronen sehen konnte, doch entdeckte ich nichts Auffälliges. Somit sah ich wieder Yuuto an und neigte fragend den Kopf ein wenig zur Seite. „Ist wirklich alles okay?“ wollte ich wissen, denn es konnte ja sein, dass er doch wieder an seine Schwester dachte. Oder sonst irgendwas, dass ihn beschäftigte. Und ich hatte keine Hemmungen ihn nach seinem Befinden zu fragen.
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Do 27 Apr 2017, 06:35

Yuuto sieht Yumi nun wieder ein wenig musternd an, schloss die Augen und atmet durch.  Sie hatte keine Hemmungen, also hatte er auch keine Hemmungen, meinte Yuuto zu sich selbst. "ehrlich gesagt, wäre deine Haarfarbe nun weiß,  hätte ich dir warscheinlich am Hals gehongen und dich voll geweint. " dazu meinte Yuuto mit zwei Fingern hebend, "gefolgt von einem geschluchtsten 'da bist du ja wieder'." yuuto lächelte zwar dann beim ausatmen beim Satz doch in ihm zog sich irgendwas zusammen. Die  Worte schmertzten.  Yuuto versuchte es zu verstecken, doch die Tonlage in der Stimme und dazu der Anlass...Yumi konnte klar und deitlich mit fühlen, dass ihm dieser Satz innerlich wehtat.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Do 27 Apr 2017, 07:52

Ich hörte die Erklärung des Jungen zu seiner plötzlichen Stimmungsschwankung, woraufhin mir der Rest des Apfels aus der Hand fiel und über den Boden kullerte. Mein Blick lag auf Yuuto, welchen ich mit schokierter Miene anstarrte. Ich sah aus wie seine Schwester?! Seine verstorbene Schwester...! Statt ihm zu helfen hatte ich nun das Gefühl als würde ich alles nur schlimmer machen. langsam senkte ich den Blick etwas verunsichert und betrübt zu Boden. Ob ich lieber gehen sollte?
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Do 27 Apr 2017, 15:17

Yuuto machte seine Augen auf und er sah wie der Apfel richtung Boden fällt und Yuuto fing diesen gerade so noch auf.  Er sah Yumi an und Fragte sofort erschrocken, "hey alles ok?" wenn Yumi nun länger nicht antworten sollte würde sie merken, wie ein Arm auf einmal sich um ihren Rücken legt  und sie sanft gegen Yuuto drückt. Doch bevor sie nun erschrocken was sagen konnte flüsterte Yuuto in Yumis Ohr, "ich weiß zwar nicht warum du nun so traurig bist aber ich verspreche dir das alles wieder gut wird." wohl war die Lage von Yuuto fehleingeschätzt doch empfand er es für richtig so zu handeln.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Do 27 Apr 2017, 17:18

Erschrocken zuckte ich zusammen und sah Yuuto an, welcher sich neben mich gesetzt und einen Arm um meine Schultern gelegt hatte. Er zog mich an sich ran und sagte mir, dass alles wieder gut werden würde. Dabei verstand er gar nicht, was der Grund für meinen Gefühlsumschwung war. Ich wandte den Blick von ihm ab und seufzte leise, wobei ich mich versuchte aus seinem Arm zu befreien. „Es tut…mir Leid, Yuuto…Ich bin her gekommen um dich zu trösten aber ich glaub ich habs nur schlimmer gemacht…“
Nach oben Nach unten
Yuuto
E-Klasse
E-Klasse
avatar

Anzahl der Beiträge : 106
Anmeldedatum : 04.12.16
Alter : 20

Charakter
Magie: Wind
Begleiter: Hugin (Pysisch)
Waffe: Schwert

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Do 27 Apr 2017, 18:47

Yuuto sieht zu Yumi und lies sie auch dann los als sie sich befreien wollte. "achso, nein schon gut du hast nichts schlimmer gemacht. Es ist aber schön, dass du da bist Yumi." und wieder hielt er ihr ihren angefangenen Apfel hin den er noch fangen konnte.  Mit einem Lächeln würde er ihren Blick begrüßen.  Offen, ehrlich und herzlich.
Nach oben Nach unten
Yumi
Moderator
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 797
Anmeldedatum : 05.07.12
Alter : 23

Charakter
Magie: Wasser
Begleiter: Katsue (Physisch)
Waffe: Bogen

BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   Fr 28 Apr 2017, 08:36

Mein Blick war nach wie vor gesenkt, solange bis Yuuto mir den Apfel hin hielt welchen ich hatte fallen lassen. Ich nahm den Apfel entgegen und hob den Block von dem Stück Obst dann in Yuutos Gesicht, vernahm seine Worte und senkte den Blick wieder auf den angebissenen Apfel. "und ich hab mir schon Sorgen gemacht..." murmelte ich doch seine Worte beruhigten mich wieder, denn wieso sollte er mich anlügen?
 Ich sah also seiner Schwester ähnlich, welche weiße Haare gehabt hatte... Ich selbst hatte, abgesehen von Oma, noch kein Familienmitglied verloren - zum Glück. Denn ich wollte nicht nachempfinden wie Yuuto sich fühlen musste mit dem Verlust seiner Schwester.
langsam hob ich den Blick wieder zu ihm und schenkte ihm ein kleines lächeln.
Nach oben Nach unten
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Geschichten aus der Vergangenheit   

Nach oben Nach unten
 
Geschichten aus der Vergangenheit
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 4Gehe zu Seite : 1, 2, 3, 4  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Eure gruseligsten Halloween-Geschichten!
» meine verwirrte Vergangenheit
» Andrews, V. C. - Foxworth Hall - Teil 4 - Schatten der Vergangenheit
» Aufhebung für die Vergangenheit, Jahresfrist, Vorverlagern des Änderungszeitpunkts auf den Monatsersten, für den Hilfebedürftigen günstige Änderung, monatsweise Betrachtung, Bedarfszeitraum, Bewilligungsperiode, Härtefall
» Eine Geschichte aus der Vergangenheit ... [spielt vor zwei bis drei Jahren]

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Natura Magica :: RPG :: Abenteuer-
Gehe zu: